Anteil an seiner Herrlichkeit

"Glücklich bist du zu preisen, weil du geglaubt hast; denn was der Herr dir sagen ließ, wird sich erfüllen!" Lukas 1,45


Was für ein ermutigender Vers, den wir in Lukas 1,45 lesen. Dort steht nicht: Glücklich bist du zu preisen, da der Herr seine Verheißungen erfüllt hat. Da steht: Glückselig bist du, weil du geglaubt hast. Weil du glaubst, dass er erfüllen wird, was er verheißen hat.




Es ist manchmal nicht leicht, an diesen Versprechen festzuhalten. Vielleicht liegt dir etwas so sehr am Herzen, dass du einmal geglaubt hast, es sei eine Verheißung Gottes. Aber du siehst noch nicht, dass dieses Versprechen in Erfüllung geht. Es könnte ein Ehepartner sein, nach dem du dich sehnst, oder ein Traumjob. Die Versöhnung von Familienmitgliedern oder die Heilung einer Krankheit. Was auch immer es ist: Gib nicht auf. Gesegnet bist du, wenn du glaubst! 


Es hat keinen Sinn, zu glauben aufzugeben! 


"Wir sind also von einer großen Schar von Zeugen umgeben, deren Leben uns zeigt, dass es durch den Glauben möglich ist, den uns aufgetragenen Kampf zu bestehen. Deshalb wollen auch wir – wie Läufer bei einem Wettkampf – mit aller Ausdauer dem Ziel entgegenlaufen. Wir wollen alles ablegen, was uns beim Laufen hindert, uns von der Sünde trennen, die uns so leicht gefangen nimmt, und unseren Blick auf Jesus richten, den Wegbereiter des Glaubens, der uns ans Ziel vorausgegangen ist. Weil Jesus wusste, welche Freude auf ihn wartete, nahm er den Tod am Kreuz auf sich, und auch die Schande, die damit verbunden war, konnte ihn nicht abschrecken. Deshalb sitzt er jetzt auf dem Thron im Himmel an Gottes rechter Seite. Wenn ihr also in der Gefahr steht, müde zu werden, dann denkt an Jesus! Wie sehr wurde er von sündigen Menschen angefeindet, und wie geduldig hat er alles ertragen! Wenn ihr euch das vor Augen haltet, werdet ihr nicht den Mut verlieren."

Hebräer 12,1-3


Der Verfasser des Hebräerbriefs beschreibt unsere Aufgabe klar und deutlich: Durchhalten! Weitermachen! Vertrauen! Sieh über das hinaus, was deine natürlichen Augen sehen können!


Richte deine Augen auf Jesus. Verliere nicht den Mut!


Außerdem beschreibt er: 


"Unsere leiblichen Väter haben uns nur eine verhältnismäßig kurze Zeit erzogen, und zwar so, wie es ihren Vorstellungen entsprach. Gott aber ´weiß wirklich`, was zu unserem Besten dient; er erzieht uns so, dass wir an seiner Heiligkeit Anteil bekommen. Mit strenger Hand erzogen zu werden tut weh und scheint zunächst alles andere als ein Grund zur Freude zu sein. Später jedoch trägt eine solche Erziehung bei denen, die sich erziehen lassen, reiche Früchte: Ihr Leben wird von Frieden und Gerechtigkeit erfüllt sein. Darum stärkt eure müden Hände und eure zitternden Knie und lenkt eure Schritte entschlossen in die richtige Richtung! Denn die lahm gewordenen Glieder dürfen sich nicht auch noch ausrenken, sondern sollen wieder heil werden."

Hebräer 12:10-13


Disziplin ist eine gute Sache! Sie ist nicht angenehm, und doch ist sie gut. Wir wachsen, wenn wir Disziplin lernen. Ich habe durch Disziplin die wertvollsten Lektionen meines Lebens gelernt. Als alles außer Kontrolle geriet und es einfach aussah, als sei alles viel zu mühselig und schwierig. Aber jedes Training ist hart. Den Körper zu trainieren ist hart, das Gehirn im Job zu trainieren ist hart. Auch Eheberatung kann eine Herausforderung sein. Während der Wehen, wenn deine Gebärmutter Muskelkontraktionen "trainiert", ist das Gefühl überhaupt nicht angenehm. Aber die Belohnung ist gigantisch. Wenn du das Baby in den Händen halten, fühlst du dich wie Superwoman.


Gott hat die besten Absichten für uns. Er liebt uns. Und er sorgt für uns. Und du kannst sicher sein, dass er dich sieht. 


Denk dran: Glückselig ist sie, weil sie geglaubt hat. 


Glückselig bist du, weil du glaubst!


Let's stay in contact:

  • Amazon
  • Pinterest
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon
SEEKING BEAUTY

© 2020 by Shiloh Zache.